Consilium nostrum resurrecturos Celticum cultura
head


Kelten - Mysterien - Orte der Kraft - Märchen - Kalender - Filme - E-Books - PosterArtikel

buch

weinviertel >>> Filmpräsentation: KRAFT tanken & NATUR erleben im WEINVIERTEL (Trailer) <<< weinviertel


Poster (A2)
cernunnos
Poster (A2)
594 mm x 420 einseitig 4/0-farbig, ohne Rahmen

Cernunnos, keltische Gottheit

Fotografie der Rekonstruktion eies NOREIA-Heiligtums in der Keltenwelt Frög (Kärnten)

Preis: 11.90 EUR

Zum Bestellformular
Cernunnos (auch Kernunnus) ist vermutlich der latinisierte Name eines keltischen Gottes. Sein Name wird als „der Gehörnte“ gedeutet, und er wird aus den bildlichen Darstellungen zumeist als Gott der Natur, der Tiere oder der Fruchtbarkeit interpretiert.

Es gibt keine antiken literarischen Erwähnungen eines Gottes Cernunnos, doch wurden in Gallien, aber auch in Teilen Spaniens und Norditaliens bildliche Darstellungen des „Hirschgeweihgottes“ gefunden. Insgesamt lassen sich Spuren von Britannien über Gallien, Spanien und Italien bis nach Rumänien verfolgen.

Der Name des Gottes wurde erst neuzeitlich mit dem Fund einer beschrifteten Darstellung am Pariser Pilier des Nautes bekannt. Caesar berichtet im so genannten Gallier-Exkurs seines Werks De bello Gallico, die Gallier führten ihre Abstammung auf einen Nachtgott zurück, den er in Interpretatio Romana mit dem altitalischen Dis Pater gleichsetzt. Dies sei der Grund, weshalb die Kelten nicht in Tagen, sondern in Nächten rechneten (vergleiche das englische Wort fortnight für einen Zeitraum von vierzehn Tagen).

In dieser Gottheit, deren gallischen Namen Caesar nicht nennt, wollen manche moderne Forscher Cernunnos erkennen.Eine andere Vermutung besagt, dass er der Stammesgott der Karnuten sei, in deren Gebiet sich das Zentralheiligtum der Druiden Galliens befand.



Kontakt - Impressum - Datenschutz
Copyright 2021 by Nemeton Eula

Besuchen Sie auch unser kostenfreies NORICO MAGAZIN

Das größte keltische Newsportal im deutschsprachigem Raum: 

norico